Analyse

Steigende Krypto-Zuflüsse nach dem ETF-Schritt von BlackRock

Steigende Krypto-Zuflüsse nach dem ETF-Schritt von BlackRock

Bevor BlackRock im Juni einen ETF-Antrag einreichte, verzeichneten sowohl europäische als auch globale börsengehandelte Kryptoprodukte (ETPs) einen Rückgang der Mittel. Dieser Trend kehrte sich jedoch nach einem deutlichen Anstieg der Zuflüsse um.

Im europäischen Kontext verzeichneten Krypto-ETPs im Juni einen beeindruckenden Zufluss von 150 Millionen Euro (ca. 160 Millionen US-Dollar), was ihre bemerkenswerteste Leistung seit März 2022 darstellt. Diese Zuflüsse glichen die Abflüsse von 100 Millionen Euro im Mai und die Abflüsse von 60 Millionen Euro effektiv aus im Juli, nach Angaben von Morningstar.

Auf globaler Ebene zeigte sich ein vergleichbares Muster, da die kombinierten Zuflüsse im Juni und Juli beträchtliche 610 Millionen US-Dollar erreichten. Daten von Coinshare deuten darauf hin, dass es über einen Zeitraum von neun Wochen bis zum 15. Juni, der mit der Einreichung von BlackRock zusammenfiel, einen kumulierten Abfluss von 400 Millionen US-Dollar aus Krypto-ETPs gab.

Hector McNeil, der Gründer von HANetf, einem unabhängigen europäischen ETF-Emittenten, wies auf die Bedeutung des ETF-Antrags von BlackRock hin und erklärte, dass er „dazu beigetragen hat, die Anlageklasse in den Mainstream zu bringen, während der weltweit größte Vermögensverwalter, der zuvor negativ eingestellt war, sich bewegt.“ die Hand zu heben, dass sie ihre Meinung geändert haben“, wie die Financial Times berichtete.

Inmitten dieser Entwicklungen ist der Wert von Bitcoin laut CoinGecko-Daten in den letzten 24 Stunden um 3 % gestiegen und liegt derzeit bei 26.642 US-Dollar. Der Einfluss des Schritts von BlackRock und die daraus resultierenden Veränderungen der Geldflüsse innerhalb der Krypto-ETP-Landschaft unterstreichen die sich entwickelnde Dynamik von Kryptowährungsinvestitionen und ihre wachsende Akzeptanz in traditionellen Finanzkreisen.

Top  Near Protocol ($NEAR) stiger pris på rekordtid - hvad er årsagen bag den spektakulære stigning?

FAQ: Steigende Krypto-Zuflüsse nach dem ETF-Schritt von BlackRock

Was hat BlackRock mit Krypto-ETFs gemacht?

BlackRock, der größte Vermögensverwalter der Welt, hat einen Schritt auf dem Krypto-Markt gemacht, indem er zwei Fonds gestartet hat, die in Bitcoin-Futures investieren können.

Warum steigen die Krypto-Zuflüsse sprunghaft an?

Mit dem Eintritt großer institutioneller Akteure wie BlackRock in den Krypto-Markt steigt das Vertrauen und das Interesse in Kryptowährungen, was zu erhöhten Zuflüssen führt.

Was sind die Folgen des ETF-Schritts von BlackRock?

Dies fördert die Adaption von Kryptowährungen, erhöht ihre Legitimität und könnte weitere institutionelle Anleger anziehen. Es liegt jedoch immer noch ein hohes Risiko vor, da der Markt sehr volatil ist.

Was bedeutet dies für den Gesamtmarkt der Kryptowährungen?

Das Interesse großer institutioneller Anleger kann die Stabilität und Liquidität des Krypto-Marktes erhöhen und zur matureren Entwicklung des Krypto-Ökosystems beitragen.

Was sind die Risiken und Vorteile der Investition in Krypto-ETFs?

Krypto-ETFs ermöglichen es Anlegern, auf den Krypto-Markt zuzugreifen, ohne direkt Kryptowährung zu besitzen. Dies bietet Vorteile wie Diversifikation und einfachere Steuerberichterstattung. Allerdings ist der Kryptomarkt durch hohe Volatilität und potenzielles Verlustrisiko gekennzeichnet.

Crypto News Danmark

Danmarks førende cryptocurrency og blockchain teknologimagasin. De seneste nyheder, analyser og trends fra verden af ​​digitale aktiver præsenteres på en kompakt og velfunderet måde.

Skriv et svar

Din e-mailadresse vil ikke blive publiceret. Krævede felter er markeret med *

Related Articles

Back to top button