Krypto News

21energy: Virksomhed fra Tyrol varmer huse op ved hjælp af krypto-mining

21energy: Krypto-Miningvarme til at opvarme dit hjem

Nachhaltig leben bedeutet nicht nur verzichten zu müssen, sondern bezieht sich genauso auf den effizienten Einsatz der zur Verfügung stehenden Ressourcen. Eine clevere Möglichkeit besteht darin, die Abwärme beim Mining von Kryptowährungen zur Beheizung der eigenen vier Wände zu nutzen.

Unternehmen bietet Krypto-Mining-Heiz-Kombi

Ein noch junges Unternehmen aus Tirol, 21energy, arbeitet derzeit an Produkten, die die Wiederverwendung der beim Miningprozess entstehenden Wärme ermöglichen sollen. Das Ziel dieser Produkte ist es, die entstehende Abwärme beim Bitcoin-Mining zum Beheizen der eigenen Wohnung oder des Hauses zu nutzen. Das Unternehmen bietet verschiedene Produkte in unterschiedlichen Preisklassen an.

Die beiden Unternehmer Maximilian Obwexer und Peter Taschler erklären, dass sie eine Wirkungsgradgarantie von 99 Prozent bieten. Darüber hinaus soll das Gerät auch deutlich leiser sein als herkömmliche Heizlüfter. Laut dem Artikel wären zwei solcher Geräte ausreichend, um ein Einfamilienhaus mit 120 Quadratmetern zu beheizen. Der Preis pro Stück liegt bei 980 Euro.

Manch ein privater Haushalt hat die Idee bereits umgesetzt

Ein privater Haushalt in Niederösterreich hat bereits vor zwei Jahren die Idee umgesetzt. Der IT-Fachmann Christian Hascheck nutzt die Abwärme seiner Computer, die beim Mining der Kryptowährung Ethereum entsteht, um sein Haus zu heizen. An manchen Tagen kann er durch die Abwärme seine Heizkosten sogar halbieren.

Dennoch weist der Artikel darauf hin, dass die Nutzung einer Mining-Heizung eng mit einer Spekulation auf den Kryptowährungsmarkt verbunden ist. Die Zukunft der Kryptowährungen und ihre Stabilität sind unsicher.

Top  Den seneste udvikling inden for Bitcoin og andre kryptovalutaer

Nutzung der Abwärme an anderen Orten

Der Artikel erwähnt auch, dass Abwärme von Computern an anderen Orten effektiv genutzt werden kann. Ein Beispiel ist das Rechenzentrum der Europäischen Zentralbank (EZB) in Frankfurt. Die dort entstehende Abwärme wird von einem Hotel, das sich gegenüber dem EZB-Gebäude befindet, zur Beheizung genutzt.

Die Wiederverwendung der Abwärme beim Krypto-Mining ist eine innovative Lösung, um Energieressourcen effizienter zu nutzen. Allerdings sollten potenzielle Anwender die Rentabilität einer solchen Investition sorgfältig prüfen.

K. Hingley/Redaktion finanzen.net

Crypto News Danmark

Danmarks førende cryptocurrency og blockchain teknologimagasin. De seneste nyheder, analyser og trends fra verden af ​​digitale aktiver præsenteres på en kompakt og velfunderet måde.

Skriv et svar

Din e-mailadresse vil ikke blive publiceret. Krævede felter er markeret med *

Related Articles

Back to top button