BitcoinKrypto News

Abflüsse von digitalen Anlageprodukten erreichen 55 Millionen US-Dollar in einer Woche, während der Optimismus über die Zulassung eines Spot-Bitcoin-ETFs schwindet.

Digitale Anlageprodukte verzeichneten Abflüsse in Höhe von 55 Millionen US-Dollar

Digitale Anlageprodukte, wie Kryptowährungen und andere digitale Vermögenswerte, haben in der Woche vom 13. September massive Abflüsse verzeichnet. Laut einem Bericht von CoinShares beliefen sich die Abflüsse insgesamt auf 55 Millionen US-Dollar.

Bitcoin-Abflüsse

Besonders betroffen waren Bitcoin (BTC)-Produkte, die allein Abflüsse in Höhe von 42 Millionen US-Dollar verzeichneten. Dies steht im Zusammenhang mit dem schwindenden Optimismus bezüglich einer bevorstehenden Genehmigung eines Spot-Bitcoin-Exchange-Traded-Funds (ETF). Ein Spot-Bitcoin-ETF würde es Anlegern ermöglichen, direkt in den Bitcoin-Markt zu investieren.

Abflüsse bei Ether-Produkten und anderen Kryptowährungen

Auch Ethereum-Produkte verzeichneten beträchtliche Abflüsse von 9 Millionen US-Dollar. Zusätzlich wurden bei anderen Kryptowährungen wie Polygon, Litecoin und Polkadot Abflüsse in Höhe von insgesamt 2 Millionen US-Dollar festgestellt.

Positiver Trend für Ripple (XRP) und Cardano (ADA)

Trotz der allgemeinen Abflüsse konnten Ripple (XRP) und Cardano (ADA) Zuflüsse verzeichnen. Ripple verzeichnete Zuflüsse in Höhe von 1,2 Millionen US-Dollar, während Cardano 100.000 US-Dollar an Zuflüssen verzeichnen konnte. Dies sind positive Signale für diese beiden Kryptowährungen.

Geografische Aufschlüsselung der Abflüsse

Die Abflüsse von digitalen Anlageprodukten waren in fast jeder Region zu beobachten. Kanada führte die Verluste mit 35,9 Millionen US-Dollar an, gefolgt von Deutschland und den USA mit Abflüssen von je 11 Millionen US-Dollar bzw. 5,5 Millionen US-Dollar. In der Schweiz waren hingegen Zuflüsse von 3,5 Millionen US-Dollar zu verzeichnen, während Australien Zuflüsse in Höhe von 100.000 US-Dollar verzeichnete.

Top  Topaktuelle Aktien-Tipps für das zweite Halbjahr - Der Börsenpunk präsentiert seine Favoriten mit Unterstützung von Experten

Ursachen der Abflüsse

Die Abflüsse werden von CoinShares auf die mangelnde Bewegung seitens der US-Wertpapieraufsicht (Securities and Exchange Commission, SEC) im Hinblick auf die Genehmigung eines Bitcoin-Spot-ETFs zurückgeführt. Die Märkte hatten erwartet, dass die SEC bald grünes Licht für einen solchen ETF geben würde, was den Optimismus der Anleger gesteigert hätte. Die fehlende Entscheidung der SEC hat jedoch dazu geführt, dass Investoren ihre Positionen reduziert haben.

Ausblick auf die Zukunft der Kryptowährungen

Trotz dieser kurzfristigen Abflüsse gibt es immer noch Optimismus in Bezug auf die Zukunft der Kryptowährungen. Einige Experten behaupten sogar, dass die Genehmigung eines Spot-Bitcoin-ETFs ein starker Katalysator für den Kryptomarkt sein könnte. Forscher von Fundstrat prognostizieren beispielsweise, dass der Bitcoin-Preis bis Ende 2024 die Marke von 150.000 US-Dollar überschreiten könnte, falls ein Spot-Bitcoin-ETF genehmigt wird.

Fazit

Die Abflüsse von digitalen Anlageprodukten in Höhe von 55 Millionen US-Dollar in der letzten Woche spiegeln den pessimistischen Markt- und Regulierungsstandpunkt bezüglich eines Bitcoin-Spot-ETFs wider. Die Entscheidung der SEC wird weiterhin mit Spannung erwartet, da sie potenziell einen erheblichen Einfluss auf die Zukunft der Kryptowährungen haben könnte. In der Zwischenzeit bleibt die Volatilität auf dem Kryptomarkt bestehen, und Investoren sollten ihre Investitionsentscheidungen mit Vorsicht treffen.

Opdag de seneste Bitcoin News her

Crypto News Danmark

Danmarks førende cryptocurrency og blockchain teknologimagasin. De seneste nyheder, analyser og trends fra verden af ​​digitale aktiver præsenteres på en kompakt og velfunderet måde.

Skriv et svar

Din e-mailadresse vil ikke blive publiceret. Krævede felter er markeret med *

Related Articles

Back to top button