Krypto News

AI-forskningsselskabet Quantum Blockchain Technologies gør store fremskridt i udviklingen af nye metoder til Bitcoin-minedrift.

Das AI-Forschungsunternehmen Quantum Blockchain Technologies (QBT) erzielt große Fortschritte bei der Entwicklung neuer Bitcoin-Mining-Methoden. Diese verbessern die Effizienz deutlich, wie Francesco Gardin, der CEO des Unternehmens, erklärt.

Die Expert:innen von QBT entwickelten spezialisierte, auf AI (künstliche Intelligenz) basierende Algorithmen. Nach Angaben des Unternehmens können diese die Chance, einen neuen Bitcoin-Block zu finden, für bestimmte ASIC-Miner-Modelle um bis zu 260 Prozent erhöhen.

Das Thema Künstliche Intelligenz gewinnt in der Krypto-Branche immer mehr an Gewicht. So erklärte beispielsweise Anfang Juli Arthur Hayes, der Ex-CEO der Krypto-Börse BitMEX, dass AI nicht in der Lage sein wird, ohne digitale Assets zu florieren. Außerdem wird sich die AI möglicherweise nicht auf etwas verlassen, das unter menschlicher Kontrolle steht. Daher wären Bitcoin und Gold aus diesem Grund die bevorzugte Wahl der AI, so Hayes.

Einige Wochen später erläuterte Arthur Hayes, wie die Technologie der künstlichen Intelligenz zur Adoption von Ethereum beiträgt. Hayes erwähnte dabei die Chancen der sich verändernden wirtschaftlichen Beziehungen, in denen dezentrale autonome Organisationen (DAOs) eine bedeutende Rolle spielen.

AI trifft auf Bitcoin-Mining

Die neuen, auf AI basierende Algorithmen von QBT haben das Potenzial, die Suche nach neuen Blöcken im Bitcoin-Netzwerk wesentlich effizienter zu gestalten. Wie Teammitglieder von QBT erklären, dauerte es zwei Jahre, um die neuen Algorithmen zu erforschen und die Arbeit umzusetzen. An der Arbeit waren mehrere Expert:innen für Quantencomputer, maschinelles Lernen, Kryptografie, ASICs und Algorithmen beteiligt.

Das Unternehmen entwickelte zwei verschiedene Algorithmen für die Suche nach einem Bitcoin-Block. Methode “A” verbessert die Hardware-Leistung um 10 Prozent, während Methode “B” die Erfolgschance für die Suche nach einem Block um bis zu 260 Prozent erhöht.

Top  Hongkong-børsen åbner op for handel med Ethereum Spot ETFs ved siden af Bitcoin - eksperter ser positivt på markedet

Die Strategie von QBT

Laut Gardin setzt das Unternehmen auf drei verschiedenen Strategien. Erstens wollen die Expert:innen die Leistung bestehender ASIC-Chips durch AI-Algorithmen verbessern. Zweitens arbeitet QBT an einer neuen Chip-Architektur, die das Mining auf neue Stufe heben soll. Dazu meldete das Unternehmen bereits ein entsprechendes Patent für ihr eigenes Design an, was die Ambitionen des Vorhabens der Forscher:innen unterstreicht.

Zu guter Letzt arbeitet das Management von QBT bereits jetzt an den Chancen, die Quantencomputern für das Mining bieten. Zu diesem Zweck meldete das Unternehmen ein weiteres Patent für eine Quantencomputer-Methode namens MSFCA an, die speziell auf die SHA-256-Verschlüsselung von Bitcoin zugeschnitten ist. Wie Expert:innen des Unternehmens erklären, ist der Message Scheduling for Cryptographic Hashing ASIC (MSFCA) in der Lage, künftige BTC-Blöcke vorauszuberechnen, bevor der aktuelle Block vervollständigt ist. Dazu reduziert Algorithmus zur “präemptiven Ressourceneffizienz” die Anzahl der Logikgatter in der SHA-256-Architektur auf ASIC-Modulen.

Logikgatter sind Software- oder Hardwareobjekte, die logische Operationen ausführen. Gardin zufolge ermöglicht die MSFCA den Minern, weniger Logikgatter zu verwenden, was den Stromverbrauch senkt und die Leistung der Mininghardware erhöht.

Aktuell dominieren nur wenige Marken den Markt der ASIC-Hersteller – die Unterschiede zwischen ihren Produkten sind jedoch minimal. Jedes Gerät unterscheidet sich in Bezug auf die Hashing-Geschwindigkeit und den Stromverbrauch nur geringfügig von denen seiner Konkurrenten und kann den Käufer:innen nichts grundlegend Neues bieten. QBT hingegen bietet dem Krypto-Markt echte Game-Changer an. Gardin ist überzeugt, dass die Lösungen seines Unternehmens das Potenzial haben, die der Konkurrenz bei weitem zu übertreffen.

QBT hat nicht vor, den Quellcode seiner patentierten Algorithmen weiterzugeben. Das Management des Unternehmens erwägt außerdem verschiedene Optionen, um seine Lösungen auf den Markt zu bringen. Dazu zählen beispielsweise Abonnements, Lizenzen und die Fusionierung mit bzw. oder Übernahme anderer Unternehmen.

Top  Ethereum-Gründer Vitalik Buterin sendt 600 ETH im Wert von einer Million US-Dollar an Coinbase-Wallet: Wie wird sich der Ethereum Kurs entwickeln?

Tether setzt auf BTC-Mining

Tether, das Unternehmen, das den größten Stablecoin nach Marktkapitalisierung USDT emittiert, arbeitet ebenfalls an der Entwicklung einer Software zur Miningoptimierung. Der CTO von Tether, Paolo Ardoino, teilte bereits einige Details über Software, die den Namen Moria trägt. Bemerkenswerterweise benannte das Unternehmen die Software nach dem Zwergenkönigreich aus der Herr der Ringe-Trilogie.

Ein Speaker von Tether erklärte, dass es derzeit mehrere Cloud-basierte Lösungen für Miner gibt, um Statistiken über ihre Aktivitäten zu sammeln. Sie alle weisen jedoch erhebliche Nachteile auf:

“Bislang handelt es sich bei der von Miningunternehmen genutzten Software meist um einfache cloudbasierte Lösungen mit vereinfachten Schnittstellen, die einen Überblick über den aktuellen Status der Miningzentren bieten.”

Fortschrittlichere Analysetools bieten jedoch wesentlich größere Chancen. Moderne Programme können eine große Anzahl von Indikatoren in Echtzeit erfassen, Modelle erstellen und die effizienteste Strategie für die Nutzung der verfügbaren Ressourcen aufzeigen.

“Wenn ein Miningzentrum erneuerbare Wind- oder Sonnenenergie nutzt, können spezifische Optimierungsparameter angewandt werden. Zum Beispiel die vorhergesagte Windgeschwindigkeit an einem bestimmten Tag oder zu einer bestimmten Stunde. Damit können ausgewählte Anlagen hochgefahren und die Leistung verbessert werden.”

Die Zukunft des Bitcoin-Minings: Ein kurzer Ausblick

Tether investiert bereits aktiv in die Stromerzeugung sowie das Mining und nutzt dabei einige der freien Rücklagen des

Crypto News Danmark

Danmarks førende cryptocurrency og blockchain teknologimagasin. De seneste nyheder, analyser og trends fra verden af ​​digitale aktiver præsenteres på en kompakt og velfunderet måde.

Skriv et svar

Din e-mailadresse vil ikke blive publiceret. Krævede felter er markeret med *

Related Articles

Back to top button