FinanzenKrypto News

China, Thailand og De Forenede Arabiske Emirater undersøger muligheden for en grænseoverskridende betalingsvaluta for forretningsbanker – de har allerede et navn til det: mBridge

Das mBridge-Projekt: Eine Cross-Border-Bezahlwährung im Fokus

Die Länder China, Thailand und die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) sind derzeit daran interessiert, eine Cross-Border-Bezahlwährung für Geschäftsbanken zu entwickeln. Dieses Projekt, das den Namen mBridge trägt, hat zum Ziel, die Abhängigkeit von auf dem Dollar basierenden Abwicklungssystemen zu verringern.

Die Zusammenarbeit zwischen China, Thailand, Hongkong und den VAE schreitet schnell voran, um einen digitalen Prototyp zu entwickeln, der die dominante Rolle des US-Dollars im globalen Finanzwesen herausfordern könnte.

Das mBridge-Projekt wurde bereits 2017 ins Leben gerufen und wird in Zusammenarbeit mit der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) durchgeführt. Ziel ist es, eine digitale Plattform für grenzüberschreitende Transaktionen mit digitalen Währungen, sogenannten Central Bank Digital Currencies (CBDCs), zu entwickeln. Diese könnten eine Alternative zum bisherigen auf dem Dollar basierenden Abrechnungssystem darstellen.

Angesichts des enormen Volumens von Devisentransaktionen und Handelsgeschäften, die jährlich in Dollar abgewickelt werden, könnte mBridge eine entscheidende Rolle bei der Neugestaltung der internationalen Finanzlandschaft spielen. Das Hauptziel des Projekts besteht darin, große Überweisungen und Devisentransaktionen direkt zwischen den beteiligten Geschäftsbanken zu ermöglichen.

Ein Pilotversuch im Jahr 2022 hat die Machbarkeit des Konzepts bereits erfolgreich bewiesen. Dabei wurden 160 Transaktionen im Gesamtwert von 22 Millionen US-Dollar zwischen den Partnern und Geschäftsbanken durchgeführt. Falls mBridge erfolgreich umgesetzt wird, könnte es grenzüberschreitende Transaktionen schneller und effizienter gestalten, indem Zwischenhändler und Korrespondenzbanken wegfallen. Die thailändische Zentralbank geht davon aus, dass die Überweisungszeiten von mehreren Tagen auf wenige Sekunden reduziert werden könnten.

Allerdings gibt es auch einige Herausforderungen und Bedenken im Zusammenhang mit dem mBridge-Projekt. Regulatorische Aspekte, die Einhaltung internationaler Gesetze sowie Liquiditäts- und Interoperabilitätsprobleme zwischen verschiedenen digitalen Währungen sind dabei zu berücksichtigen. Beamte aus den USA und der EU äußern Bedenken darüber, dass mBridge möglicherweise zur Umgehung von Sanktionen, Steuern und Geldwäschebeschränkungen missbraucht werden könnte.

Top  Strategi guide: Hvornår vil den kommende krypto-bullrun ende, og hvordan casher man ud i tide?

Die Aufteilung des weltweiten Zahlungsverkehrs in verschiedene konkurrierende Systeme könnte zudem zu geopolitischen Spannungen führen. Daher wurden Diskussionen über die Kontrolle und Überwachung von mBridge durch internationale Organisationen wie den Internationalen Währungsfonds angestoßen, um sicherzustellen, dass es nicht zu einem geopolitischen Instrument wird.

Es bleibt abzuwarten, wie sich mBridge weiterentwickeln wird und ob es erfolgreich die Vormachtstellung des Dollars herausfordern kann. Die Bemühungen der Zentralbanken und Finanzinstitute in China, Thailand, Hongkong und den Emiraten verdeutlichen jedoch das enorme Potenzial der Blockchain-Technologie für eine effizientere und dezentralisierte Zukunft des internationalen Finanzwesens.

Crypto News Danmark

Danmarks førende cryptocurrency og blockchain teknologimagasin. De seneste nyheder, analyser og trends fra verden af ​​digitale aktiver præsenteres på en kompakt og velfunderet måde.

Skriv et svar

Din e-mailadresse vil ikke blive publiceret. Krævede felter er markeret med *

Related Articles

Back to top button