Krypto NewsRegulierung

Singapurs Zentralbank präsentiert Regulierungsrahmen zur Stärkung der Stabilität von Single-Currency-Stablecoins

Übersicht

Singapurs Zentralbank, die Monetary Authority of Singapore (MAS), hat einen Regulierungsrahmen vorgestellt, der darauf abzielt, die Stabilität von Single-Currency-Stablecoins zu verbessern. Dieses neue Rahmenwerk gilt für Nichtbanken-Emittenten von Stablecoins, die an den Singapur-Dollar oder eine andere G10-Währung gekoppelt sind. Die Richtlinien treten in Kraft, wenn der Umlauf dieser Stablecoins 5 Millionen S$ übersteigt.

Innovation unterstützen

In einer Erklärung betonte MAS das Potenzial gut regulierter Stablecoins zur Erleichterung von Innovationen, insbesondere bei Transaktionen mit digitalen Vermögenswerten in der Kette. Der Regulierungsrahmen soll sicherstellen, dass Stablecoins als vertrauenswürdige Tauschmittel dienen können. MAS hat die mit Kryptowährungen verbundenen Risiken erkannt und auf bekannte Fehler wie den Zusammenbruch von TerraUSD (UST) und Luna-Token verwiesen.

Regulatorische Anforderungen

Emittenten von Stablecoins, die von der MAS reguliert werden, müssen verschiedene Anforderungen erfüllen, um Wertstabilität und Kapitaladäquanz zu gewährleisten und den Anlegerschutz zu gewährleisten. Innerhalb von fünf Werktagen nach einem Rücknahmeantrag müssen Emittenten den Nennwert der Stablecoins an die Inhaber zurückgeben. Darüber hinaus müssen sie den Benutzern eine transparente Offenlegung der Auditergebnisse ermöglichen.
Um das Risiko zu managen, müssen regulierte Stablecoin-Emittenten Reservevermögen mit minimalem Risiko halten, die mindestens 100 % der im Umlauf befindlichen Stablecoins ausmachen. Darüber hinaus müssen diese Emittenten ein Mindestgrundkapital von mehr als 1 Million S$ oder der Hälfte ihrer jährlichen Betriebskosten vorhalten.

Mit der Veröffentlichung dieses Regulierungsrahmens möchte MAS die Stabilität von Single-Currency-Stablecoins in Singapur stärken. Durch die Festlegung klarer Richtlinien und Anforderungen für Emittenten möchte MAS das Vertrauen in Stablecoin-Transaktionen fördern. Der Schritt steht im Einklang mit den weltweiten Bemühungen zur Regulierung von Stablecoins, wie die Vorlage eines Gesetzentwurfs zur Schaffung eines föderalen Regulierungsrahmens durch den Finanzdienstleistungsausschuss des US-Repräsentantenhauses zeigt. Der zunehmende Fokus auf Stablecoin-Regulierungen spiegelt die zunehmende Bedeutung digitaler Währungen in der globalen Finanzlandschaft wider.

Top  FTX-Prozess: Ehemaliger CTO bezeugt Vereinbarung mit Strafverfolgungsbehörden, während ehemalige CEO ihre Aussage beginnt

Crypto News Danmark

Danmarks førende cryptocurrency og blockchain teknologimagasin. De seneste nyheder, analyser og trends fra verden af ​​digitale aktiver præsenteres på en kompakt og velfunderet måde.

Skriv et svar

Din e-mailadresse vil ikke blive publiceret. Krævede felter er markeret med *

Related Articles

Back to top button